Daumstraße 57

Bauvorhaben

ARGE Daumstraße 57, 13599 Berlin Spandau

Ausführungszeit

Juni 2018 – Oktober 2020

Auftragsvolumen

ca. 5 Millionen

Baugrubenbeschreibung

Für die Errichtung des Neubaus eines Wohngebäudekomplexes wurde ein Teilaushub von ca. 30.000 m³ der späteren Baugrube hergestellt. Gegenstand der Leistungen waren eine eigene Baustelleneinrichtung, Geländefreimachung, Erdbewegungen, Abbrucharbeiten einschl. Entsorgung und Schadstoffsanierungsarbeiten.

Besonderheiten bei der Baugrubenherstellung

Im Zuge von bauvorbereitenden Untersuchungen wurden auf dem Grundstück z.T. erhebliche Belastungen des Bodens und des Grundwassers mit Arsen festgestellt.

Die Belastungen sind auf die im Juli 1939 durch das Heereswaffenamt gegründete Unternehmen Lonal-GmbH zurückzuführen. Die Lonal-GmbH war aktiv im Bereich der Herstellung von (arsenhaltigen) Blaukreuz-Kampfstoffen Clark I, Clark II und Dora, sowie dem Betrieb von Forschungslaboratorien.

Für die auszuführenden Arbeiten auf der kontaminierten Baustelle wurde eine spezielle Baustelleneinrichtung nötig. Der Schwarzbereich mit Schwarz-Weiß-Anlage, Stiefelwaschanlage, Gerätereinigungsplatz, Reifenwaschanlage wurde mit Bauzäunen abgegrenzt. Unerlässlich war auch der Einsatz von Maschinen und Geräten mit Filterkabine, die Nutzung persönlicher Schutzausrüstungen und Benebelungsanlagen zur Staubniederhaltung. Die Problemstoffe wurden in wasser- und gasdichten Deckelcontainern auf einer speziell eingerichteten Lagerfläche aufbewahrt.

Die Sanierungsarbeiten fanden in enger Kooperation mit der zuständigen Senatsverwaltung, dem LKA-Berlin und einem speziellen Kampfmittellabor statt.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihr Einverständnis auch jederzeit widerrufen oder erteilen.